Gasmelder Test / Empfehlungen / Kaufberatung

Gasmelder Test

Gasmelder Test – In diesem Beitrag erfahren Sie alles, was Sie vor dem Kauf eines Gasmelders wissen müssen. Wir helfen Ihnen bei der Ermittlung des besten Gasmelders hier unserer großen Gasmelder Vergleich. Sie denken, dass ein Gasmelder überflüssig ist? Das finden wir nicht. Wir zeigen Ihnen im Gasmelder Test warum wir einen Gasmelder dringend empfehlen.

Gasmelder was ist das?

Von der äußeren Erscheinung her sieht ein Gasmelder ähnlich wie ein Raumelder aus. Auch gibt es, was den Aufbau, die Funktion sowie die Handhabung eines Gasmelders anbelangt, einige Gemeinsamkeiten. Ein Gasmelder meldet sich dann und schlägt Alarm, wenn in den Räumlichkeiten, wo er aufgehängt ist, eine zu hohe Konzentration an gefährlichen Gasen entstanden ist. Dabei kann es sich zum Beispiel um Kohlenmonoxid, aber auch um Brand- oder Rauchgase handeln.

Solche gefährlichen Gase entstehen hauptsächlich in der Küche. Ebenso können sich im Heizungskeller auftreten. Im Unterschied zu den Rauchmeldern können Gasmelder auch in staubigen und warmen Räumlichkeiten aufgehängt und eingesetzt werden.

Bei der Entstehung von einer zu hohen Konzentration an Gasen gibt es von den Gasmeldern aus ein akustisches oder auch teilweise ein optisches Signal. Dadurch entsteht mehr Sicherheit in der eigenen Wohnung oder im eigenen Haus. Mit Hilfe eines solchen Gasmelders wird schon ein geringer Gausaustritt bemerkt. Die Gefahr bei Gasen besteht auch darin, dass viele davon absolut geruchslos sind und somit die Menschen auch im Schlaf überraschen können.


Die Funktionsweise im Gasmelder Test

Im Innenbereich des Gasmelders wird ein Draht über eine Stromzuführ zum Glühen gebracht. Wenn nun Gas in diesem Bereich eintritt, wird das Gas am Draht entzündet und dadurch entsteht eine Temperaturveränderung. Durch die Temperaturveränderung sowie durch die Verbrennung entsteht ein Druckanstieg in der Messkammer. Die hier in das Gerät eingebaut Elektronik analysiert die Veränderung und löst dadurch einen akustischen Alarm aus. Der Betrieb erfolgt mit normalen Batterien oder auch teilweise in Form eine Netzteiles, das dann an die Steckdose angeschlossen wird.

Gasmelder Funktion und Aufbau


Die Anwendungsbereiche eines Gasmelders

Gerade bei größeren Häusern gibt es oft einen offenen Kamin. Solche offenen Feuerstellen bergen aber auch die Gefahr, dass sich eine erhöhte CO-Konzentration bilden kann und dies gerade dann, wenn man nur sehr selten Frischluft zuführt. Ebenso sind bei einer größeren Anzahl von älteren Immobilien oft alte Gasherde im Einsatz. Wenn es hier zu undichten Leitungen kommt, kann hierbei ebenfalls eine erhöhte Gas-Konzentration entstehen.

Wenn diese Gase dann eingeatmet werden, wird die Sauerstoffzufuhr im Blut unterbrochen. Dadurch entstehen Kopfschmerzen und Müdigkeit. Im Extremfall können dann solche erhöhten Gaswerte innerhalb von Minuten den Tod bedeuten. Um vor einem solchen Zustand zu warnen, werden Gasmelder eingesetzt. Deshalb kommen diese häufig dann im Innenbereich der Wohnungen, dort wo teilweise auch Rauchmelder angebracht sind, zum Einsatz. Die besten Gasmelder stellen wir Ihnen weiter unten im Gasmelder Test noch vor.

Gasmelder Anwendungsbereich


Die unterschiedlichen Gasmelder-Ausführungen

Es gibt unterschiedliche Ausführungen von Gasmeldern, welche auch einige kleine Unterschiede aufweisen. Inwiefern sich die unterschiedlichen Gasmelder voneinander unterscheiden, verraten wir Ihnen im Gasmelder Test noch selbstverständlich.

Brandgas- und Rauchgasmelder

Ein Rauch- oder Brandgasmelder-Ausführung reagieren auf eine Rauchentwicklung, die im Vorfeld eines Brandes entsteht und die Alarmfunktion erfolgt in optischer und akustischer Ausführung. Zu dieser Ausführung gehören auch die auch im Sprachgebrauch bezeichneten Rauchmelder.

Angebot
ele ELEOPTION Co Melder Kohlenmonoxid-Melder mit LED Anzeige/elektronischem Sensor Kohlenmonoxid-Alarm Detektor batteriebetriebener Warner (Co Melder 1 Stück)
  • Model Nummer: JKD-602. Ein elektrochemisches Kohlenmonoxid Sensor, die...
  • Einfache Installation und Anwendung. Das dauerhaftes Sensor bleibt wirksam...
  • Dies ist ein Kohlenmonoxid-Detektor, kann das brennbare Gas (wie...
  • Ein perfekter Artikel für den Schutz vor der Gefahr von Kohlenmonoxid in...

Erdgas- und Flüssigkeitsgasrauchmelder

Diese Version registriert das Austreten von Erdgas und Methan. Solche Gasmelder kommen häufig zum Einsatz. Erdgas verfügt über einen guten Heizwert, ist jedoch auch leicht entflammbar und deshalb kann es auch bei einem Gasleck hier zu einer Explosion kommen. Solche Melder sollten unter der Decke installiert werden, weil Erdgas leichter als Luft ist.

Propangasmelder

Die Propangasmelder werden hauptsächlich im Campingbereich eingesetzt. Beim Camping wird häufig mit einem leicht brennbaren sowie farblosen Propangas gekocht und auch geheizt. Propangas wird in größeren Flaschen abgefüllt. Wenn dort ein Leck besteht, wird der Sauerstoff in der näheren Umgebung verdrängt und das Gas strömt in Bodennähe aus und deshalb sollten solche Melder auch in Bodennähe installiert werden.

Angebot
mumbi GM100 Gasmelder 3in1 Erdgas (Methangas) Flüssiggas (Propangas Butangas)
  • erkennt Erdgas (Methangas) sowie Flüssiggas (Butan- und Propangas)
  • zuverlässiger Helfer beim Schutz vor Gasexplosionen oder Gasvergiftungen
  • Prüftaste für Funktionstest
  • Alarm Lautstärke: 85dB

CO-Melder

Der CO-Melder ist ein Instrument, das vor geruchlosen und hochgiftigen Kohlenmonoxid warnt. Hier reichen schon einige Atemzüge aus, damit man stirbt. Da das Thema Co Melder sehr komplex ist, haben wir einen ausführlichen Bericht inkl. Co Melder Test verfasst. Unbedingt lesen, dieser ist unserer Meinung nach nämlich unverzichtbar.


Die geschichtliche Entwicklung des Gasmelder

Im Jahr 1890 wurden von Fernando Dibble sowie Franics Robbins Upton die erste automatische Brandmeldeanlage in England entwickelt. Im Jahr 1902 hat dann George Andrew Darby die ersten Rauchmelder auf dem Markt gebracht. In den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts wurde von dem Schweizer Physiker Jäger der heute uns bekannten Gas- und Raumelder entwickelt. Zunächst war sein Ziel einen Sensor für das Aufspüren von Giftgas zu entwerfen. Beim Anzünden einer Zigarette reagierte jedoch das Gerät auf die durch die Zigarette entstandene Rauchentwicklung und somit entstand daraus dann das heute noch vom Prinzip her zum Einsatz kommende Gerät.


Wie sollte man vorgehen, wenn der Gasmelder Alarm schlägt?

Wenn ein Gasmelder in einer Wohnung oder einem Zimmer Alarm schlägt, sollte man sämtliche im Haushalt befindliche Personen , wenn es in der Nacht ist, wecken und aus den Räumlichkeiten bringen. Ebenso sollten keine elektrischen Geräte eingeschaltet werden. Auch sind Feuerzeug oder Streichholz ein absolutes Tabu. Lichtschalter sollten nicht betätigt werden, weil jeder kleine Funke eine Explosion auslösen kann.

Soweit dies möglich ist, sollten die Fenster geöffnet werden, damit Frischluft von außen eintreten kann. Dadurch ist es auch möglich, die Konzentration schnell zu verringern.

Nachdem sich alle Personen nicht mehr in der unmittelbaren Gefahrenzone befinden, sollte man dann sofort die Feuerwehr benachrichtigen. Dabei sollte man jedoch ein Smartphone oder Handy in einem etwas weiteren Abstand wegen der eventuellen Explosionsgefahr benutzen. Wenn dann die Feuerwehr eingetroffen ist, kümmern sich deren Experten um den Gasaustritt.


Das richtige Anbringen des Gasmelders

In einem Gasmelder Test sollte auch erwähnt werden, wo man einen Gasmelder am besten anbringt. Ein Co- Gasmelder, welcher zuverlässig den Kohlenmonoxidgehalt misst und dann bei Überschreitung der Einstellung Alarm schlägt, sollte in jedem Schlafzimmer installiert werden. Ebenso immer dort, wo eine potentielle Gefahrenquelle (zum Beispiel in der Nähe einer Gastherme, bei einem offenen Kamin oder im Heizungskeller) vorhanden ist.

Wo Gasmelder anbringen?

Normalerweise muss ein Gasmelder in einem größeren Abstand von der Gefahrenquellen installiert und angebracht werden, damit ein Fehlalarm vermieden wird

Bei einem Erdgas- und Flüssigkeitsrauchmelder sieht die Vorgehensweise etwas anders aus. Methan oder Erdgas ist wesentlich leichter als die normale Zimmerluft. Deshalb ist diese Ausführungsart direkt unter der Decke anzubringen (so wie ein gewöhnlicher Rauchmelder).

Angebot
Eleoption Co Melder Gas Warner Rauchmelder Gasmelder
  • Model Nummer: JKD-602. Ein elektrochemisches Kohlenmonoxid Sensor, die...
  • Einfache Installation und Anwendung. Das dauerhaftes Sensor bleibt wirksam...
  • Dies ist ein Kohlenmonoxid-Detektor, kann das brennbare Gas (wie...
  • Ein perfekter Artikel für den Schutz vor der Gefahr von Kohlenmonoxid in...

Ein Propangasmelder kommt hauptsächlich in einem Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil , wo mit Propangas gekocht oder geheizt wird, zum Einsatz. Da Gas schwerer als Luft ist, setzt sich das Gas hier in Bodennähe ab. Deshalb sollte in diesem Fall der Propangasmelder dicht über dem Boden an der Wand montiert werden.

Viele Geräte sich neben den zusätzlich bereits eingebauten Batterien mit einem Netzanschluss ausgestattet und die Batterien treten nur bei einem Stromausfall in Aktion. Deshalb wäre es sinnvoll, dass sich am Installationsort auch eine freie Steckdose befindet. Auch sollte man darauf achten, dass die eingebauten Batterien immer funktionsfähig sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.