Kohlenmonoxid Warner Infos und Funktion

Kohlenmonoxid Warner Infos und Funktion

Kohlenmonoxid Warner Infos – Das geruchlose Kohlenmonoxid nimmt der Mensch nicht wahr. Es ist gesundheitsgefährdend und wenn sie es bei hoher Konzentration einatmen kann es sogar tödlich sein. Das Gas blockiert im Blut den Transport von Sauerstoff. Das führt zu einem Sauerstoffmangel und kann lebenswichtige Organe schädigen.

Ein CO-Melder erkennt das ausströmende Kohlenmonoxid und schlägt Alarm bei zu hoher Konzentration. Der Gefahrenmelder, in Innenräumen angebracht, dient der erhöhten Sicherheit in Wohnungen sowie Wohnhäusern und gewissen gewerblichen Betrieben. In unserem Co Melder Test stellen wir die besten Kohlenmonoxid Melder, welche diese Ansprüche erfolgen genauer vor.

CO-Warnmelder: der Schutz vor Kohlenmonoxid

Co Alarm MelderDie Gefahr durch ausströmendes Kohlenmonoxid können Sie rechtzeitig erkennen, indem Sie gefährdete Innenräume mit speziellen Kohlenmonoxid Warnern ausstatten. Mit einer elektrochemischen Messzelle misst der Co2 Warner die Konzentration des Gases. Stellt er in einem bestimmten Zeitraum eine erhöhte Konzentration fest, schlägt er Alarm. Die meisten Modelle alarmieren nicht allein akustisch, sondern dazu auch optisch. Das geschieht durch eine integrierte Sirene und meist an der Oberseite angebrachte Leuchten.

Die Norm-Auslöseverzögerung der CO Melder

  • 30 ppm = kein Alarm in den nächsten 120 Minuten
  • 50 ppm = Alarmsignal nach 60-90 Minuten
  • 100 ppm = Alarmsignal nach 10-40 Minuten
  • 300 ppm = Alarmsignal in den nächsten 3 Minuten

Kohlenmonoxid Warner Batterie- oder Netzbetrieb?

Die verschiedenen Kohlenmonoxid-Warner-Modelle unterscheiden sich in ihren technischen Eigenschaften. Melder können im Netzbetrieb sowie mit Batterien arbeiten. Im Batteriebetrieb haben Sie den Vorteil, keine Steckdose zu brauchen. Sie können die Melder dort montieren, wo sie nötig sind. Sie alarmieren su auch bei einem eventuellen Stromausfall. Zuverlässig sind moderne Batterien wie leistungsfähige Lithium-Ionen-Modelle, die eine Betriebsdauer bis zu zehn Jahren besitzen. Achten Sie beim Kauf unbedingt auch auf die Batterielebensdauer.

Angebot
Ei Electronics Ei208D Kohlenmonoxidwarnmelder
  • Kohlenmonoxidwarnmelder mit elektrochemischem Sensor (mit LCD-Display)
  • 10 + 1 Jahre Produktlebensdauer
  • Fest eingebaute 10-Jahres-Lithiumbatterie (Panasonic)
  • In echtem Kohlenmonoxid kalibriert

Die Batterie ist oft mit einer Prüftaste ausgestattet. Damit testen Sie manuell die Funktionsbereitschaft, meist gibt es darüber hinaus eine Selbsttestfunktion, die den Melder automatisch regelmäßig überprüft. Geht die Energie der Batterie zu Ende, wird ein optisches Signal sowie ein Warnton ausgegeben. Netzbetriebene Kohlenmonoxid Warner haben dagegen den Vorteil, dass Sie sich niemals Sorgen über die Batterien machen müssen. Am besten ist eine Verbindung aus der Stromversorgung über das Netz und einer integrierten Notstrombatterie für den Fall des Stromausfalls.

CO Warner sind kein Ersatz für Rauchwarnmelder, sie dienen gut als Ergänzung. Reine CO-Melder detektieren ausschließlich Kohlenmonoxid und nicht andere gefährliche Gase. Einige Hersteller produzieren Kombinationen aus Rauch- sowie CO-Warnmeldern, die neben der elektrochemischen Messzelle über einen optischen Sensor zur Erkennung von Rauch verfügen.


Warum einen Co-Melder installieren?

Das Gefährdungspotenzial von Kohlenmonoxid ist vorhanden und wird unterschätzt. Viele Hausbesitzer besitzen Kamine und Gartenhäuser, die mit Wärmestrahlern beheizt werden. In Wohnwagen oder Kajütbooten sind Gaskocher im Einsatz. Der Kohlenmonoxid-Melder kann gefährdete Menschen jedoch rechtzeitig vor der Anreicherung mit dem geruchlosen Co warnen. Die Amerikaner und Briten installieren mittlerweile freiwillig Co-Melder, hier ist das immer noch unüblich.

Weil dem giftigen Gas jährlich mehr Menschen zum Opfer fallen, denken zunehmend mehr um. Etwa 500 Kohlenmonoxid-Todesfälle sind jährlich zu beklagen. Zudem erkranken jährlich viele Menschen an Erkrankungen wie Multiple Chemikalien-Überempfindlichkeit (MCS), da sie unwissentlich eine undichte Gasleitung über längere Zeit hatten. Die Anzahl der vergifteten Menschen durch Kohlenmonoxid mit Folgeerkrankungen ist kaum abschätzbar. Dabei erkennt man jede dritte Vergiftung durch Kohlenstoffmonoxid nicht sofort als solche. Zum CO-Warner gibt es deshalb keine Alternative.


Wie funktioniert ein Kohlenmonoxid Warner?

Ein CO-Melder kann mit Batterien betrieben werden. Das sind Alkaline- oder moderne Lithium-Langzeit-Batterien. Sie sollten regelmäßig überprüft werden. Ein CO-Warner ist am besten zusätzlich zum Rauchmelder zu installieren, damit Gasanreicherungen mit tödlichem Gas rechtzeitig erkannt werden.

Der Kohlenmonoxid-Melder für einen privaten Haushalte nutzt sehr empfindliche elektrochemische Sensoren. Die Sensorzelle ist mit Zinndioxid (Sn02) ausgestattet. Das vorbeiströmende Kohlenmonoxid oxidiert zu Kohlendioxid und die Leitfähigkeit des Sensors ändert sich. Die Widerstandsänderung wird gemessen. Wegen der Wirkung von CO alarmiert der Melder bei niedrigen Konzentrationen ab 30 ppm zeitverzögert, bei hohen Konzentrationen ab 300 ppm sehr schnell. Der Sensor altert und muss in der Regel nach einiger Zeit getauscht werden. Viele CO-Warnanlagen haben mit den empfindlichen Sensoren eine kurze Lebensdauer von nur drei Jahren. Manche Modelle haben ein längeres Leben von etwa zehn Jahren. Danach muss ein neues Messgerät her.

Co-Warner Funktion

Weil er die Kohlenmonoxid-Konzentration in der Raumluft misst, ist es sinnvoll, ihn zum Beispiel nahe einer Feuerstelle von fossilen Brennstoffen zu installieren. Das kann die Nähe eines Kamins sein oder in der Nähe einer Gastherme oder Ölheizung. Wenn in dem bestückten Raum ein kritischer Kohlenmonoxid-Schwellenwerte gemessen wird, alarmiert das Gerät.

Die kritischen CO-Werte für den Menschen sind in der EN 50291-Norm Teil 1 festgelegt. Der Teil 1 bestimmt Anforderung an die Bauweise, das Prüfverfahren sowie das Betriebsverhalten von Kohlenmonoxidwarnmelder. Die Warnmelder, die nach Teil 2 zusätzlich zertifiziert sind, kommen besonders robust und widerstandsfähig daher. Damit sind sie für den Einsatz in Campingmobilen sowie Booten geeignet. Nach der Norm sind alle auf dem Markt erhältlichen Geräte ausgerichtet.

In Räumen ohne Verbrennungsstelle ist der Kohlenmonoxidmelder nicht an der Decke, sondern in Atemhöhe der Personen zu installieren, die sich im Raum bewegen.


Co Warner Hersteller

Die holländischen Kollegen der Stiftung Warentest der Verbraucherzeitschrift Consumentengids haben 19 Warnmelder getestet und empfehlen Marken von Herstellern, die in Deutschland auf dem Markt sind wie Ei Electronics, Fire Angel sowie Firehawk und Kidde. Die Melder kosten meist 30 bis 60 Euro. Von Vorteil sind Modelle mit Langzeitbatterie. In unserem Test wurde der Nest Co & Rauchmelder Testsieger. Diese liegt preislich etwas höher, überzeugt jedoch mit jeder Menge Features.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.